• Lhea

Mama Gaia

Mama Gaia

Lehre mich deinen Weg.

Ich sehe deinen Überfluss, deinen Reichtum, deine Fülle, dein Aufblühen.

Ich sehe dein Sterben, dein Rotten, dein Kompostieren, Loslassen, Heilen.

Du diskutierst nicht

Da ist kein Mittelweg, kein Kompromiss, nur pure Ehrlichkeit, reine Erde

Dein Weg ist absolut und weich zugleich.


Alles ist im Gleichgewicht.

Frieden in mir

Frieden umgibt mich

Und ich fühle, ich bin gut so wie du mich gemacht hast.


Mutter, nimm mich zu dir, nah zu deinem Herz

atme durch mich, lass mich durch deine Augen sehen, rein und weit

lass mich von deiner Schönheit kosten, deinem Nektar

Ich höre dich

du raunst mir zu durch den Wind

die Bäume flüstern es

die Bäche tragen es

Vögel fliegen es und singen es

Dein Reichtum kommt aus der Tiefe

fliesst,

scheinbar endlos

Mutter

nimm mich an der Hand

zeige mir die Schönheit, die Stille, den Frieden dieses Lebens

Lass Genugtun in mein Herz schmelzen, Zufriedenheit, Zuversicht

Erreiche mich, triff mich mitten ins Herz

Ich spüre dich.

Du bist ein Teil von mir und ich von dir. Flüstere mir deine Weisheit ins Herz, erziehe mich in deiner Kunst, deine Gaben zu teilen, zu füllen, auszuschenken, zu halten, Präsenz, Liebe, Ewigkeit.


In dir bin ich ewig

eins mit dir Mama Gaia

auf ewig in diesem Kosmos

du, grosse Mutter, Reichste, Schönste, Schenkende, Gebende, Nährende, Liebende, Geliebte.

Ich lege mich dir zu Füssen, meine Hoffnungen und Ängste, Gebete und Klagen

Ich höre dich stöhnen, ächzen, singen, klingen, wispern, tragen, geben

Mutter, nimm mich zu dir, nah zu deinem Herz

Lehre mich deinen Weg.





0 Ansichten